Die Gewinnerin des dritten Platzes der Zahnräder Bundeskonferenz Dr. Jinan Rashid erzählt uns in einem Interview von ihrem Projekt „Spielen bildet und verbindet“, ihren Zielen und Visionen. Es ist das weltweit erste Kommunikationsspiel rund um die fünf Säulen des Islams und erweckt daher sehr viel Neugier.

Dies ist das zweite Interview einer Interviewserie, die wir mit den beliebtesten Teilnehmer-Projekten der Zahnräder Konferenz 2013 durchgeführt haben.

ZR: Worum geht’s bei deinem Projekt?

Dr. Jinan Rashid: Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Religionen durch das eigens entwickelte Spiel über die 5 Säulen des Islam „The Top 5 For Life“ zu verbinden, um den Islam gemeinsam zu entdecken und dabei Lernen und Spaß haben, Nachdenken und ins Gespräch kommen auf einer spielerischen, kreativen und kommunikativen Art.

 

ZR: Wie kann man euch unterstützen/Was braucht ihr?

Dr. Jinan Rashid: Allgemein kann uns jeder als Multiplikator u./o. als Spielpate unterstützen, in dem er das Spiel in seinem Umfeld (Familie, Nachbarn, Arbeitskollegen usw.  )bekannt macht und spielt. Spezielle Unterstützung brauchen wir im Bereich Marketing, Vertrieb und social media.

ZR: Wohin soll es gehen? (Ziele/Träume)

Dr. Jinan Rashid: Hinter dem Spielprojekt steht die Vision einer interaktiven Erlebnisausstellung zur Eröffnungssure der Korans (Sure El-Fatiha) für Kinder und Erwachsene, damit der Islam über das Auf-Fassen / Be-Greifen und Be-Denken zum Ver-Tiefen  und Ver-Binden führt.

ZR: Was hast du von der Zahnräder Konferenz 2013 mitgenommen?

Dr. Jinan Rashid: Neben sehr viel persönliche Motivation und Energie hat die Zahnräder Konferenz mein Projekt in kürzester Zeit stark ins Licht gerückt und einen sehr großen Schub nach vorne gegeben in jeder Hinsicht. Mein Projekt hat jetzt dank Zahnräder einen Düsenantrieb.

ZR: Was würdest du anderen Projekten/Startups mit auf den Weg geben?

Dr. Jinan Rashid: Das eigene Projekt so sehen, wie einen Samen, den man in die Erde setz und pflegt bis daraus ein Baum wird der Früchte trägt. Also immer dran bleiben, nie aufgeben und sich in Geduld stark üben und bei jeder Hürde oder Herausforderung als Erstes Allah um Hilfe bitten (Bittgebet) und  das quranische „Lies“ als eine Aufforderung neue Welten zu entdecken und kreativ Lösungen zu finden, zu verstehen.

ZR: Was ist das Motto, das dich in deiner Arbeit (deinem Projekt) motiviert?

Dr. Jinan Rashid: Gandhis Worte “Sei du die Veränderung, die du dir für die Welt wünschst“.