Am Donnerstag, den 19.06.2014, trafen sich etwa 15 engagierte Muslime in Hamburg  zum ZahnräderX Hamburg Meet & Greet mit dem Interkulturellen Institut für Inklusion e.V. (kurz I.I.I. e.V.).
Das ZahnräderX Hamburg Team stellte zunächst sich und das Zahnräder Netzwerk vor. Beim anschließenden Essen stellte Merve Demir, Gründerin und erste Vorsitzende des I.I.I. e.V., ihren Verein, ihre Ziele und Wünsche vor. Der Verein wurde Anfang 2014 gegründet und möchte sich für die Belange von Muslimen mit Behinderung einsetzen. Ziel ist es nicht nur die Inklusion von Menschen mit Behinderung zu unterstützen sondern auch Menschen ohne Behinderung aufzuklären und zu sensibilisieren.
Besonders zielt der Verein auf die Barrierefreiheit von islamischen Gemeinden ab, um Muslimen mit Behinderung die Zugänge zu Gemeindeaktivitäten, Gemeinschaftsgebeten und religiösen Unterrichten zu erleichtern. Dies könne, so die Vorsitzende des I.I.I. e.V. durch die Übersetzung der Predigten in Gebärdensprache und Rampen zu den Örtlichkeiten bzw. der Beachtung erleichterter Zugänge bei der Planung von Moscheen erreicht werden.

Der Verein konzentriert sich derzeit auf die Arbeit mit gehörlosen Muslimen, da  Merve Demir Gebärdensprache studiert und somit ihr Wissen einbringen kann. Um ihre Arbeit zu erweitern suchen sie jedoch nach weiteren engagierten Menschen, die sie dabei unterstützen.
Im Gespräch unter den Teilnehmenden stellte sich die Wichtigkeit eines kontinuierlichen Austauschs über solch bedeutende Initiativen, wie die des I.I.I. e.V. und andere Aktivitäten im Bereich des sozialen Engagements heraus, sodass die Idee eines umfassenden Netzwerks der muslimischen Community in Hamburg als Wunsch abschließend geäußert wurde. Dem möchte ZahnräderX Hamburg gerne nachkommen.
Wir freuen uns auf das nächste Treffen und bedanken uns bei allen Teilnehmenden für das spannende Gespräch.